Produkt Design

Gemsjäger Ski


2022 | Gemsjäger Ski

Produktdesign für die nachhaltigen Ski von Gemsjäger Ski

EINS

Aufgabe

Der Unternehmer Maximilian Gemsjäger, eigentlich Architekt und Gründer des KraxlKollektivs, hat neben der Herstellung von nachhaltigen Klettergriffen und Boulderwände ein neues Herzensprojekt: Nachhaltige Ski. Ich durfte ihn bei der Formfindung unterstützen.

Zwei

Projekt

Die Ski sollen ohne umweltbelastende Komponenten, also nicht in der heute üblichen Sandwichbauweise aus einem Holzkern mit Glasfaser- oder Metallschichten. Die Idee ist es, einen Vollholz Ski, aus miteinander verleimten Schichten zu produzieren.

Drei

Konzept

Back to the Roots also. Das sollte sich auch im Design widerspiegeln. Hier gab es enge Vorgaben, was die Außenkonturen betrifft, da diese nicht zuletzt auch für eine gute Fahrbahrkeit sorgen.
Die Holzschichten werden möglichst umweltschonend miteinander verleimt und dann gefräst.

Die benötigte Stahlkante kann wieder demontiert und der gesamte Ski dadurch recyclet werden.

Mehr dazu gibt es auf den Webseiten von Gemsjäger.ski

Vier

Besonderheiten

Die Skier sind kompatibel mit gängigen Bindungen. Für die Pflege des Eschenholzes kann man gängige Öle benutzen. Auf der Website gibt es detailliertere Informationen zur Pflege.

Das Unternehmen produziert nur auf Bestellung, so dass kein unnötiger Materialverbrauch erzeugt wird. Ziel ist es, einen vollständig Kreislauffähigen Ski zu machen.

Zusammenfassung

Gemsjäger.Ski | Produktdesign

Das Produktdesign ist Teilfunktion des Produktes und muss auf den Anwendungsbereich und Einsatzort abgestimmt sein. Gerade die Oberflächen sollten in diesem Fall gut zu pflegen sein, es sollte wenige Fugen geben und die Ski sollte leicht zu reinigen sein. Außerdem sollten sie bis zu einem bestimmten Grad wasserabweisend sein.

Zurück