Design

Tagfahrleuchte für Motorräder


Bachelorthesis

EINS

Problematik

Bevor es auch für Automobile vorgeschrieben war, am Tag mit Licht zu fahren, hatten es Motorräder deutlich einfacher, sich im Straßenverkehr sichtbar zu machen. Sie waren die einzigen mit angeschalteter Beleuchtung.

Weiterhin wird das Markengesicht heutzutage stark durch die Tagfahrbeleuchtung dargestellt. Um sich hier wieder eindeutig zu Positionieren ist auch das Styling ein entscheidender Faktor.

Aus diesem Grund macht es Sinn eine nachrüstbare Tagfahrleuchte für Motorräder zu entwickeln, die im Aftermarket erworben werden kann.

Zwei

Details

Tagfahrleuchten sind speziell dafür ausgelegt den vorausfahrenden und entgegenkommenden Verkehr auf Augenhöhe anzuleuchten. Sie dienen nicht dazu die Straße auszuleuchten. Das wirkt sich auf die Reflektoren und Linsen aus und ermöglicht eine sehr linienlastige Formsprache.

Die Anbringung der Leuchte erfolgt auf einem Steg der zwischen die Federbeine der Gabel angebracht wird. Hierbei ist zu beachten dass der Federweg nicht eingeschränkt werden darf. Alternativ kann man die Leuchte auch direkt an der Federgabel anbringen.

DREI

Besonderheiten

Um den Markt abzugrenzen wurden die Neuzulassungen der vergangenen Jahre untersucht. Die Modelle die hier am besten Abschnitten wurden vermessen um eine geeignete Anbauposition zu finden.

Außerdem wurde die Formsprache der Motorräder untersucht um die Lechte derart zu gestalten, dass sie möglichst gut zu vielen Motorrädern passt.

Zusammenfassung

Tagfahrleuchte für Motorräder

2012

Delvis GmbH | HS Emden / Leer

Diese Leuchte entstand als Bachelorarbeit bei der Delvis GmbH in Wolfsburg. Es wurde ein funktionierender Prototyp hergestellt und das Konzept wurde bei verschiedenen OEMs gezeigt. Leider war die Gesetzeslage zum Zeitpunkt der Bearbeitung noch nicht ganz klar.

Zurück